Krankenhaus- und Sozialbauten

Segeberger Kliniken
Anbau/Umbau/Sanierung/Erweiterung

Realisierung
07/2002-2018

Dimensionen

BGF20.000 m2
BRI66.100 m3
NF9.800 m2
Bettenzahl237

Baukosten
23,08 Mio € Netto

HOAI-LP
1-9

Standort
Krankenhausstraße 2
23795 Bad Segeberg

Projektbeschreibung

  • An- und Umbaumaßnahmen eines öffentlich geförderten Krankenhauses mit Brandschutz- und Funktionssanierung im laufenden Betrieb 
  • Aufstellung KHU Bau
  • Umbau und Sanierung der Stationen
  • Anbau Patientencafé
  • Neubau Haupteingang
  • Fassadensanierung
  • Erweiterung OP-Trakt und ITS
  • Umbau und Erweiterung Zentral-Steri

Zum Projekt

Im Dezember 1995 wurde die Planungsgesellschaft Masur & Partner mbH mit der Planung der Brandschutz- und Funktionssanierung des Südholsteinklinikums durch den Kreis Segeberg beauftragt. Nach Erstellung des Raumprogrammes, Abstimmung mit den Förderbehörden und Genehmigung der KHU-Bau erfolgte der Baubeginn 2002. Im Jahr 2003 fand ein Trägerwechsel und somit die Übernahme durch die Segeberger Kliniken Gruppe statt. Während der bereits laufenden Baumaßnahmen waren umfangreiche Umplanungen erforderlich, da durch den Trägerwechsel auch eine neue Strategieausrichtung erfolgte. Der Anbau eines neuen Patienten-Cafés, die Erweiterung eines Bettenhauses sowie energetische Sanierungen im Rahmen des KPII und die Erneuerung der zentralen Betriebstechnik nach dem Stand der Technik und dem aktuellen Regelwerk.

2002-2008 Umbau und Sanierung der Stationen

BH 57EG-4.OG - Bettenstationen
BT III+VI2.-4.OG - Bettenstationen
BT III+VI+IV1.OG - OP und ITS
BT I-III+IV+VIEG - Diagnostik
2006Anbau Patienten-Café EG
2007Neubau Haupteingang EG
2009Erweiterung Bettenhaus 57 EG-4.OG
2009Fassaden-, Dach- und Fenstersanierung Gesamt
2012Speiseverteilung
2013Umbau und Neustrukturierung 1.UG
2016Umbau und Erweiterung der Zentralsterilisation
2017Sanierung Gipsraum und Schockraum
2018Sanierung AVZ

 

©2020  Masur & Partner